Donnerstag, 16. Januar 2020

...ein paar stunden nur für mich

auftanken
da-sein
ruhen

heute eine frühstückseinladung
bei einer kollegin, ein positiver mensch
ihre gegenwart tat gut

vor zwei tagen eine mail
gedanken die wieder zu tanzen beginnen
ungeweinte tränen
sehnsucht

und gestern nochmalig ein gespräch mit dem chef
jetzt kann ich das thema für mich abschließen


gefühlt
ein stück ankommen bei mir

Sonntag, 12. Januar 2020

...sie fährt in die arbeit

...der tag ist trüb
so und so

die schicht eine gefühlte ewigkeit

sie bemerkt wie sie hart wird im außen
sich verschließt
das innen muss geschützt werden

ihr gelingt es
scheinbar
nur die gedanken kreisen


ich werde es ansprechen
nein ich schlucke das nicht !

kein guter tag

Donnerstag, 9. Januar 2020

...turbulent

...beginnt das neue jahr

im privaten bin ichs ja gewöhnt
aber jetzt auch beruflich

wichtige gespräche
beim chef und im team
heute gut gemeistert
glaube ich

auch wenn so einiges in den gedanken nachklingt

es ist nicht rund das ganze
vielleicht ist ein nachhaken nötig

ich denke noch darüber nach
werds überschlafen

Sonntag, 5. Januar 2020

...für andere da sein

...fluch und segen zugleich

es bestimmt
mein leben - privat und beruflich

meine gedanken
mein wesen,
mein tun
meine zeiteinteilung
mein da-sein
mich

ununterbrochen eigentlich

das ist anstrengend
kräftezehrend


nein ich beschwere mich nicht
und ja ich tue es gern
es ist ein stück lebensinhalt


reichlich zwei wochen
'gekämpft' an mehreren fronten
hin und her gependelt

alles geben
perfekt sein


jetzt bin ich leer und voll zugleich
ich schwebe und habe wieder_mal den dringenden wunsch
mich zu erden

mich wieder-zu-finden

Freitag, 27. Dezember 2019

...vorbei

...weihnachten ist vorbei
und das ist gut so

der geburtstag auch
und ich hab ihr im gespräch vermittelt
dass ich da nicht zuschauen werde (!)


meine heftige magen-darm-grippe
angesteckt in der arbeit bei der pflege
auch ausgestanden


in der kirche gewesen
zeit mit lieben menschen verbracht

die tage zwischen den jahren
eine stille zeit sei es
sagt man

vielleicht klappt es ja teilweise
schön wäre das

Montag, 16. Dezember 2019

...und dann kommt manchmal

...von 'irgend-woher' kraft
kurze momente
aber da

und der gedanke
'ich lasse mich nicht unterkriegen'
wird wacher

Samstag, 14. Dezember 2019

...heute

...nein, ich werde heute keine worte über 'sie' schreiben
werde versuchen, all das vorübergehend auszublenden
die kraft für anstehende dinge nutzen
...


der wind heult ums haus
regen trommelt aufs fenster
der alte baum biegt sich fast bedrohlich
ein paar letzte blätter fallen zu boden

im nächsten moment wieder sonnenschein
aprilwetter mitten im dezember

licht und schatten
man könnte parallelen zum leben ziehen
...


die tage fließen
einer nach dem anderen
ich gehe mit ihnen
voran


eine lange schicht liegt wieder vor mir
viele dinge die erledigt werden müssen

die bewohner, die vor weihnachten nicht einfacher werden
'mitnehmen tag für tag' - zeit gemeinsam leben, gestalten
kraft geben, obwohl man sie manchmal selbst nicht hat


für den moment die dinge annehmen
wieder_mal

stück für stück leben
die kommenden zwei tage
dann sehen wir weiter

Mittwoch, 4. Dezember 2019

...nächste etappe

...die zahn-op am vergangenen montag

nein, es wird kein blog über diverse krankheiten
aber mit dem 'alter' nehmen die zipperlein zu

seit gestern abend ist die backe wange dick und blau


bitte liebes leben
ich hätte gern wieder_mal etwas normalität

was immer das auch bedeutet
vielleicht ist das ja "gelebte normalität" ?!

Mittwoch, 27. November 2019

...einige tage

...holpriges seelenleben
liegen hinter mir

es wiederholt sich immer wieder, eine endlosschleife

das schlimme daran, es liegt nicht in meiner hand
dies zu beenden oder zu unterbrechen

noch vier jahre oder vielleicht zwei oder drei
eine absehbare zeit
scheinbar

aber doch sehr lang
wenn man tag für tag mit der traurigen gewissheit lebt
es wird sich nicht ändern


und dann kam am nachmittag die sonne
schickte ihre hellen strahlen in die welt
und die seele

wohltuend

Freitag, 22. November 2019

...am montag

...viel aufregung vor dem termin

so ein tag kostet nerven, die gar nicht vorhanden sind
man kommt in den 'negativen bereich'
stelle ich mir bildlich vor

der befund gut

ich höre die worte
gehe noch benommen aus dem zimmer
werde abgeholt, gefahren, gehalten

beginne zu verstehen
dankbarkeit macht sich breit

bitte liebe last
jetzt
darfst
du
abfallen

Dienstag, 19. November 2019

...zeit

...die fehlt
wieder_mal

die vergangene woche - rastlos
der körper spiegelt das wider

von der seele ganz zu schweigen

erschöpft
doch froh dem allen (noch) gerecht zu werden

ein ständiges rennen - ohne anzukommen